Fachbereich Pflege

ANSPRUCHSVOLL, VIELSEITIG, MENSCHLICH.

Pfleger/innen beraten, betreuen und versorgen eigenverantwortlich Menschen in unterschiedlichen Altersgruppen und Lebenslagen. Durch Kompetenzerwerb in verschiedenen Wissenschaftsbereichen wird die Pflege professionell gestaltet. Pflegefachkräfte führen selbstständig ärztlich veranlasste Maßnahmen durch, assistieren bei Untersuchungen sowie Behandlungen und dokumentieren Patientendaten.

Jetzt bewerben!ES BEDEUTET SO VIEL MEHR

Es ist 14:15 Uhr, der Frühdienst ist beendet: Feierabend! Ich gehe voller Freude nach Hause. Am Ende meines Dienstes nahm eine Patientin meine Hand und sagte: „Vielen Dank, Sie haben mich heute sehr glücklich gemacht!“ Ich war zunächst verwundert, schließlich habe ich ihr doch heute nur ihre Haare gewaschen, weil sie es allein nicht mehr konnte, doch dann erfüllte es mich mit Stolz und voller Freude: Menschen zu unterstützen, bedeutet eben so viel mehr!

Zulassungsvoraussetzungen

Die Ausbildung beginnt jeweils am 1. April und am 1. Oktober des Jahres für die Pflege. Die Ausbildung dauert regulär 3 Jahre und wird mit staatlichen Prüfungen im theoretischen und praktischen Bereich abgeschlossen. Die Probezeit beträgt 6 Monate.

Mittlerer Bildungsabschluss oder Hauptschulabschluss in Verbindung mit einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung von mindestens 2 Jahren oder erfolgreich abgeschlossener Ausbildung zum/zur Pflegehelfer/in mit mindestens einjähriger Dauer

  • Ärztliches Attest über gesundheitliche Eignung
  • Erfahrungen durch ein Praktikum in einer Pflegeeinrichtung
  • Persönliche Voraussetzungen:
    • Einfühlungsvermögen
    • Leistungs- und Einsatzbereitschaft
    • Teamfähigkeit
    • Kommunikationsfähigkeit
    • Verantwortungsbewusstsein
    • Selbstständigkeit
    • Physische und psychische Belastbarkeit
    • Flexibilität

Ausbildungsinhalte

Die Ausbildung wird bundesweit über das Krankenpflegegesetz geregelt und erfolgt in einem regelmäßigen Wechsel von Theorie (mind. 2.100 Unterrichtsstunden) und Praxis (mind. 2.500 Stunden). Während des gesamten Ausbildungszeitraumes findet eine Begleitung durch erfahrene Lehrende und Praxisanleitende statt.
Wir vermitteln die Ausbildungsinhalte praxisnah und persönlich, unsere Schule ist Ort des Lernens und der Weiterentwicklung. Deine Ausbildung an der Medizinischen Schule ermöglicht dir, viele Praxisbereiche kennenzulernen. Auch ein Auslandspraktikum kann die Ausbildung bei uns um eine spannende Erfahrung reicher machen.

Kooperationen

Das Klinikum Brandenburg ist eine staatlich anerkannte Medizinischen Schule.

Gute personelle Besetzung und umfangreiche materiell-technische Ausstattung kennzeichnen uns als moderne Bildungseinrichtung. Wir bieten eine qualitativ hochwertige Ausbildung sowie eine sichere Zukunftsperspektive in vielen Bereichen des Städtischen Klinikums. Wir freuen uns auf lhre Bewerbung!

Ansprechpartner

Ausbildung für unsere Zukunft.

Unser Team bestehend aus ausgebildeten Fachkräften der jeweiligen Berufe, die mit Kompetenz und Herz den Auszubildenden in der Medizinischen Schule zur Seite stehen.

Tel.: (03381) 30 49 05

E-Mail: med.schule@klinikum-brandenburg.de
Städtisches Klinikum Brandenburg GmbH

Medizinische Schule

Vereinsstraße 1
14770 Brandenburg an der Havel

  • Schulleiterin Medizinische Schule Dipl. Med. Päd. Bianca Düring

  • Fachbereich Pflege M.ed. Kathleen Schuhknecht k.schuhknecht@klinikum-brandenburg.de

    Tel: (03381)209856
  • Sekretariat Ricarda Schotte med.schule@klinikum-brandenburg.de

    Tel: (03381)304905